White Mountaineering

  • NEUESTE
42 Ergebnisse
CLOSE

Geschlecht

MARKE (1)

GRÖSSE

STRAIGHT FROM TOKYO

WHITE MOUNTAINEERING

Das Label repräsentiert die Spitze der Alltagstauglichkeit. Die Verschmelzung von modernem Styling mit robuster Funktionalität und Technologie ist ein perfektes Erfolgsrezept. Das Herzstück ist Yosuke Aizawa, der Gründer und Creative Director von White Mountaineering.

OUTDOOR X STREETSTYLE

Yosuke kultiviert diese Dualität seit nunmehr 15 Jahren, meistert den Spagat zwischen Form und Funktion und etabliert das Label auf dem globalen Modemarkt. Keller X / Sabukaru / Sam Le Roy und Adrian Bianco hatten die Gelegenheit, Yosuke Aizawa zu interviewen mit dem Ziel, einen Einblick in seine Marke, Designphilosophien und Einflüsse beim Aufwachsen zu bekommen.

White Mountaineering ist eine Erweiterung ihrer selbst als Naturliebhaber. Wo und wann haben sie ihre Leidenschaft für die Natur entdeckt und umgesetzt?

Als Kind wohnte ich außerhalb von Tokio, also ging ich mit meinem Vater immer in die Berge. Er liebte das Fliegenfischen und wir haben jede Woche in den Bergen gezeltet. Mein Vater hatte viele Hobbys, er ging auch manchmal auf die Jagd. Ich empfand seine echte Outdoor-Kleidung als cool.

THE DETAILS MAKE THE DESIGN

Die Kombination dieser Liebe zur Natur mit Ihrer offensichtlichen Affinität zu Design und Mode ist der Punkt, an dem Sie mit der Marke großen Erfolg haben. Wie und wann haben Sie begonnen, diese Verschmelzung zu konzipieren?

Ich ging in die Modebranche, nachdem ich zeitgenössische Kunst und Textilien studiert hatte. Zunächst arbeitete ich 5 Jahre lang für Comme des Garçons als Assistent des Designers. Durch diese Erfahrung fand ich heraus, dass ich meine Vision durch Mode präsentieren kann. Ich begann, mich für Funktionstextilien zu interessieren. In Japan gibt es viele Firmen, die synthetische Stoffe herstellen, und so begann ich, diese funktionalen Stoffe zu verwenden. Diese Erfahrungen haben mich davon überzeugt, dass das White Mountaineering-Konzept die Outdoor-Bekleidung, die ich seit meiner Kindheit mag, mit der Mode, die ich bei Comme des Garçons kennengelernt habe, perfekt kombiniert, um funktionelle Mode zu kreieren.

WHITE MOUNTAINEERING

White Mountaineering trifft einen Sweet Spot - einen Mittelweg zwischen Labels, die sich der totalen Funktionalität verschrieben haben, und solchen, die sich rein auf die Form konzentrieren. Wie balancieren sie diese Dualität aus und welche Herausforderungen ergeben sich daraus aus der Designperspektive?

Ich entwerfe immer auf der Basis des Stoffes. Wie Sie wissen, wird Kleidung komplett aus Stoff gefertigt, mit Ausnahme von Accessoires wie Reißverschlüssen und Knöpfen. Ich arbeite zuerst daran, ein funktionales Textil zu entwerfen, dann überlege ich, welcher Artikel gut mit seinem Stoff zusammenpasst. Ich mag keine Kleidung, die zu viel Design hat oder sich nur auf Trends konzentriert. Aber wir machen keine Performance-Outdoor-Bekleidung, die sich auf ihre Funktionalität konzentriert, wie Outdoor-Marken. Mir ist es wichtig, Funktionskleidung zu kerieren, die für unser tägliches Leben wichtig ist.

STRAIGHT FROM TOKYO

"Man hat nicht oft im Leben die Gelegenheit, seine eigene Marke zu haben. Also habe ich mir vor 15 Jahren das Markenkonzept überlegt, an dem ich mich mein ganzes Leben lang arbeiten könnte. Dieses Konzept habe ich von Beginn an nie geändert." - Yosuke Aizawa, 2020

WHITE MOUNTAINEERING

STRAIGHT FROM TOKYO